Vermischtes Stützpunkt-Konzept wird umgestaltet

08.07.2009, 22:00 Uhr

In der Leistungsspitze ist der Bezirk nach dem kompletten Rückzug des TuS Glane (2. Bundesliga und Regionalliga) im Damenbereich nicht mehr so gut aufgestellt wie in früheren Jahren. Der zunehmende Einsatz von Damen in Herrenmannschaften habe dazu geführt, dass in mehreren Kreisen der Unterbau weggebrochen sei. Im Herrenbereich hatte der Klassenverzicht von mehreren Teams in der Landesliga weitreichende Folgen bis in die 1. Bezirksklasse. Hiervon profitieren Olympia Laxten, Union Meppen und der TV Meppen als zusätzliche Aufsteiger.

Hervorgehoben wurde vom Vorstand, dass der Tischtennis-Sport über das modernste Online-Informationssystem („Click-TT“) aller Sportverbände verfügt. Die Weiterentwicklung soll zu einer personalisierten bundesweiten Rangliste führen. Wie Punktspiele sollen demnächst auch Pokalspiele in dieses Meldesystem übernommen werden.

Weiter intensiviert wurde in der zurückliegenden Saison die Aus- und Fortbildung von Trainern. Durch die Einstellung eines weiteren Landestrainers wird das Stützpunktkonzept umgestaltet. Die bisherigen Trainingsstützpunkte Hesel und Jaderberg werden durch einen weiteren Kader ergänzt.

Wenig Resonanz fand die emsländische Forderung, die neue Regelung des Verbandes zum Status der sogenannten Reservespieler auszusetzen. Künftig wird ein Spieler mit weniger als vier Einsätzen in einer Halbserie automatisch ein „Reservespieler“. Dieses bedeutet, dass die Mannschaft einen weiteren Stammspieler benötigt.

Die wichtigsten Positionen im Bezirksvorstand nehmen weiter Josef Wiermer (Bad Iburg) als Vorsitzender, Dieter Benen (Nordhorn) als Sportwart, Martin Gottschlich (Emden) als Schatzmeister und Thomas Eule (Neuenhaus) als Jugendwart ein. Vakant ist sowohl das Amt des Presse- als auch des Lehrwartes. Aus dem Emsland gehören Bernd Lögering (Laxten) und Herbert Michalke (Papenburg) dem Sportausschuss an. Anders als in früheren Jahren war die Besetzung von Staffelleitern problemlos.

Die Damenbezirksliga, 1. Damenbezirksklasse und die 2. Herrenbezirksklasse Nord werden von Hubert Gerdes (Lähden) geführt. Staffeltage sind grundsätzlich ab August möglich. Für die Rückserie ist nach Absprache der Vereine eine Staffelsitzung nicht mehr verbindlich.