Vermischtes So wird Vettel in Singapur Weltmeister

11.09.2011, 15:16 Uhr

Sebastian Vettel kann schon in Singapur Weltmeister werden. Dafür hat der Red-Bull-Pilot aus Heppenheim mit seinem Sieg in Monza die Voraussetzungen geschaffen. Vor dem 14. Saisonlauf in zwei Wochen führt Vettel (284 Punkte) mit 112 Punkten Vorsprung vor Ferrari-Rivale Fernando Alonso (172).

Mark Webber (167) büßte durch seinen Ausfall in Italien an Boden ein. Vettels australischer Teamkollege weist wie der neue Gesamtdritte Jenson Button (McLaren/167) jetzt 117 Zähler Rückstand auf. Lewis Hamilton (158) hat im zweiten McLaren nur noch minimalste Chancen.

In den fünf Grand Prix nach Singapur sind noch maximal 125 Zähler zu erreichen. Am besten wären für Vettel natürlich Nullrunden seiner Rivalen beim kommenden Rennen. Aber das ist für den zweiten Titel-Coup nicht einmal notwendig. Selbst ein dritter Platz kann schon reichen.

Vettel wird beim Großen Preis von Singapur Weltmeister, wenn

- er gewinnt, Alonso maximal Vierter, Button und Webber höchstens Dritter werden; - er Zweiter wird, Alonso maximal Achter, Button und Webber höchstens Fünfter werden; - er auf Platz drei landet, Alonso bestenfalls Neunter, Button und Webber nicht besser als Siebter werden.