Vermischtes Runzliger Apfel warnt Raucher

30.06.2005, 22:00 Uhr

Ein runzliger Apfel, vor dem eine zerbrochene Zigarette liegt: Mit diesem Foto beeindruckte Yvonne Henke die Kunden des Fotoateliers "Ideenschmiede" in Bissendorf. Sie wählten die 16-Jährige jetzt zur Siegerin eines Fotowettbewerbs, an dem Schülerinnen der Haupt- und Realschule während der "Augenblicke" teilnahmen. Ihr Preis: Die Foto- und Kommunikationsfachleute der Ideenschmiede fertigen ihr eine professionelle Bewerbungsmappe für die Jobsuche an.

"Besser die Glimmstängel knicken, als durchs Rauchen krank und runzlig werden", fasste Henke die Botschaft ihres Bildes knackig zusammen. Acht Schülerinnen der zehnten Klassen hatten sich am Fotowettbewerb beteiligt, sie drapierten, fotografierten und retuschierten. Vorgegeben war, dass ein grüner Apfel der Sorte Granny Smith ins Bild muss. Wie sie das Stück Obst in Szene setzen, war der Kreativität der Schülerinnen überlassen. Sehen lassen konnten sich schließlich alle Arbeiten - ob Apfel mit Gesicht, Apfel als Globus, Apfel im Nest oder anderes.

Den Ausschlag für Henkes Foto gab schließlich das Zusammenspiel von Motiv und Botschaft: Rauchen macht krank, was der eindeutigen Einstellung der 16-jährigen zum Rauchen entspricht.

Henke hat Talent, das konnte Susanne Klemer von der Ideenschmiede nur bestätigen. Ob sich die Schülerin die Fotografie auch als Beruf vorstellen kann? "Fotografieren und Bildbearbeitung machen mir schon Spaß. Ich weiß allerdings nicht, ob ich tagein, tagaus kreativ sein könnte."