Vermischtes Rothenfelde freut sich auf Lars und Ludger

19.07.2009, 22:00 Uhr

112 Punkte für die Beschilderung der Wanderstrecke im Kleinen Berg sind markiert, Verpflegungsstände und Musik sind bestellt, und jetzt wartet Bad Rothenfelde gespannt auf das Motto für die Party am Abend: Bei der Kur und Touristik (K+T) läuft der Countdown für die NDR-Großveranstaltung am Sonntag, 26. Juli, wenn es heißt: „Auf Tour mit Lars und Ludger.“

Flyer und Plakate kündigen schon seit Tagen in leuchtenden Orangetönen an, dass sich die lächelnden Moderatoren Lars Cors und Ludger Abeln auf ihre Tour durch Niedersachsen freuen, und die führt auf Wanderschuhen am kommenden Sonntag durch Bad Rothenfelde, Hilter und Bad Laer.

Ina Kohlbrecher-Zippel und Gabriele Gründker von der K+T haben bereits vor wenigen Tagen die Rucksäcke geschnürt und die Tour durch den Kleinen Berg erwandert. Dabei haben sie alle 112 Stellen fotografiert, an denen die Hinweistafeln installiert werden, die den richtigen Weg markieren. Denn: Auch Ortsunkundige sollen sich schließlich problemlos zurechtfinden.

Zwischen 500 und 2000 Teilnehmer werden zur „Tour mit Lars und Ludger“ erwartet: „Die Zahl der Wanderer ist extrem vom Wetter abhängig“, mutmaßt Kohlbrecher-Zippel, bei der die Fäden zusammenlaufen. Logistisch ist schon alles auf bestem Wege.

Die von 1 bis 112 durchnummerierten Schilder werden am Sonntagmorgen in der Frühe im Kleinen Berg aufgehängt. Gleichzeitig bereiten sich die Gemeinde Hilter auf den Zwischenstopp zur Mittagszeit im Rathauspark und die Gemeinde Bad Laer für das Kaffeetrinken auf dem Thieplatz vor. Hinzu kommt eine Versorgungsstelle des DRK am Aussichtsturm „Lüdenstein“, wo die Wanderer bei Bedarf mit Wasser und Pflaster versorgt werden. Auch eine Notfallnummer ist eingerichtet.

Spannend wird es schon morgens beim Empfang der Wanderer und der Zaungäste auf dem Brunnenplatz in Bad Rothenfelde: Um 9.10 Uhr gibt der NDR das Motto für die große Party am Abend bekannt. Bürger und Gäste können diesen Part auch im Radio bei NDR 1 Niedersachsen verfolgen.

„Beach oder Weihnachten kommen wohl nicht infrage, aber auf alles andere sind wir gefasst“, meinte Kohlbrecher-Zippel mit Hinweis auf die komplette Mannschaft der K+T, die an diesem Tag bereitsteht. Auch Kontakte zu den örtlichen Vereinen und zu kreativen Köpfen in der Gemeinde sind geknüpft: „Sobald bekannt ist, was zu tun ist, wird telefoniert und jeder aktiviert, der auch den kleinsten Beitrag zum Gelingen der großen Party leisten kann“, frohlockt Kohlbrecher-Zippel.

Egal, was es sein wird, Hauptsache, es klappt bis 17 Uhr, denn dann treffen die NDR-Wanderer wieder im Konzertgarten ein, und die Stunde der Wahrheit schlägt. Über Funk und Fernsehen erfährt dann der Rest der Welt, ob Bad Rothenfelde die Aufgabe erfüllt hat.

Auf einen großen Ansturm ist die K+T vorbereitet. Der Konzertgarten bietet ausreichend Platz für viele Gäste, und die Stände der Winzer, die zeitgleich beim Winzerfest „Die Reblaus“ aufgestellt sind, werden am Nachmittag auf die Wiese verlagert.

Zum Schluss der Appell der K+T an alle Bürger, Gäste, Vereine, Einzelhandel und Institutionen: „Wir ahnen ja nicht im Entferntesten, was wir eventuell schnell besorgen, gestalten oder abwickeln müssen, daher freuen wir uns über jeden, der uns unterstützt.“