Vermischtes Remake des Thrillers «Gefährliche Brandung» geplant

14.09.2011, 15:22 Uhr

Vor 20 Jahren schleuste Regisseurin Kathryn Bigelow den jungen Keanu Reeves in «Point Break - Gefährliche Brandung» als Undercover-Agent in die Surfer-Szene ein. Der 2009 gestorbene Patrick Swayze glänzte in dem Thriller als Surf-Guru und zwielichtiger Bankräuber.

Nun soll der Action-Thriller aus dem Jahr 1991 neu aufgelegt werden, berichtet «Variety». Die Firma Alcon Entertainment hat sich die Kinorechte gesichert und ist nun auf der Suche nach einem Regisseur. Drehbuchautor Kurt Wimmer («Salt», «Gesetz der Rache») hat bereits das Skript geschrieben. Das Remake sei in der Szene des internationalen Extremsports angesiedelt, teilte Alcon mit. Wie im Original werde ein Geheimagent in eine kriminelle Bande eingeschmuggelt. «Gefährliche Brandung» war Bigelows vierter Spielfilm. 2010 erhielt sie für den Irakkrieg-Thriller «Tödliches Kommando - The Hurt Locker» als erste Frau den Oscar für die beste Regie.