Vermischtes Osnabrücker Jugendchor gestaltet Benefizkonzert

19.12.2002, 23:00 Uhr

Inzwischen hat es schon fast Tradition, dass zum Jahresbeginn wechselweise in einer der Altkreis-Gemeinden ein Benefizkonzert mit dem Osnabrücker Jugendchor stattfindet. Bei der jetzt 4. Auflage ist wieder Bad Essen an der Reihe. Termin ist Sonntag, 5. Januar 2003, 17 Uhr in der St. Nikolaikirche.

Präsentiert wird geistliche Chormusik aus neun Jahrhunderten. Zum Programm gehören neben weihnachtlicher Chormusik aus ganz Europa auch Chorwerke verschiedener Epochen zum Thema Frieden. Der Reinerlös der Veranstaltung ist bestimmt für das Projekt "Lebenswelt bezogene Mädchenarbeit" in Bad Essen. Veranstalter ist die Gemeinde Bad Essen, gefördert wird das Konzert von der Sparkasse Osnabrück. Karten sind im Vorverkauf in der Tourist-Information und in der Sparkasse Bad Essen zu bekommen.

Der Osnabrücker Jugendchor besteht aus etwa 80 Jugendlichen, die ihre Grundausbildung zumeist bei den Domsingknaben beziehungsweise bei der Mäd-chenkantorei des Osnabrücker Domchores erhalten haben. Schwerpunkt der Chorarbeit ist die geistliche A-Cappella-Musik von den Anfängen bis zur Gegenwart und bis hin zum experimentellen Bereich. Zahlreiche CD-, Rundfunk- und Fernsehproduktionen dokumentieren das hohe künstlerische Niveau. Konzertreisen führten als Botschafter Deutschlands – oftmals mit Unterstützung des Deutschen Musikrates – in viele Teile der Welt. Das Benefizkonzert des Osnabrücker Jugendchores, der von Johannes Rahe geleitet wird, verspricht am Sonntag, 5. Januar, auf jeden Fall einen nicht alltäglichen Musikgenuss.