Vermischtes Neuer Regent aus alter Königsfamilie

13.07.2009, 22:00 Uhr

Eine prächtig ausgeschmückte Ortschaft zeugte in Stirpe-Oelingen am vergangenen Wochenende vom Fleiß und Geschick der Schützen, die in großer Gemeinschaft Häuser und Straßen mit Birkengrün und Fahnen geschmückt sowie Ehrenpforten aufgestellt hatten.

Treffpunkt für den Samstagsumzug war der Spielplatz, wo der Spielmannzug Vehrte mit zackigen Klängen Kindermajestäten und Schützen erfreute. Am Festplatz angekommen, erfreuten sich viele Kinder an den bereitgestellten Spielen, während andere schon im Schießstand mit dem elektronischen Gewehr (Rika-Anlage) um die neue Herrschaft kämpften. Nach langem und spannendem Kampf fiel die Entscheidung, die Kinder werden nun von Königin Sarah Alschner und Prinzgemahl Jakob Alschner regiert. Erste Adjutanten sind Jannick Wilke und Daria Masbaum. Zweite Adjutanten Miriam von der Haar-Beck und Tobias Pösse.

Zur gleichen Zeit wurde der Wettkampf um die neue Königswürde der Erwachsenen ausgetragen. Dazu hatten sich zahlreiche Anwärter eingefunden. So gestaltete sich auch dieser Wettkampf sehr spannend und wurde dementsprechend von vielen Schaulustigen verfolgt.

Als das Schießen dann um 18 Uhr beendet wurde, hatte Peter Düvelmeyer mit 30 Ringen wie gestern berichtet seine Konkurrenten hinter sich gelassen. Er wurde von Schützenbrüdern in einer Sänfte durch die Schützenhalle und über den Festplatz getragen, wo ihm das Volk freudig zuwinkte.

Am Abend dann fand die Proklamation des neuen Kinderkönigspaares durch Präsident Matthias Storck statt. Nachdem die Insignien getauscht worden waren, marschierten alle gemeinsam in die Schützenhalle, wo für die Erwachsenen der große Tanzabend seinen Lauf nahm.

Am frühen Sonntagnachmittag trafen sich die Schützen dann auf dem Anwesen Roeder. Zwar versprach der mit dunklen Wolken bedeckte Himmel nichts Gutes, die kühlen Getränke schmeckten den Schützen aber trotzdem ausgezeichnet. Das galt sicherlich auch für die befreundeten Schützen aus Bohmte, die sich hinzugesellten.

Pünktlich um 14.30 Uhr erklangen dann die Kommandorufe zum Antreten zum großen Festumzug. Regenschirme waren sehr begehrt, denn der Himmel öffnete seine Schleusen und berieselte den Schützenzug, der sich in Richtung Festplatz bewegte. Dort angekommen, begrüßte Präsident Matthias Storck viele Gäste, darunter die Schützen aus Bohmte und den Spielmannzug Vehrte, der den Umzug immer hervorragend begleitet habe. Anschließend zeichnete Joachim Matthey, Vizepräsident des Wittlager Kreisschützenverbandes, annette Ellermann und Rita Tiemann als besonders fleißige Schützendamen, die sich um die Betreuung der Schützenhalle schon seit vielen Jahren verdient machen, mit dem Verdienstorden „Pro Patria“ aus.

Gemeinsam zogen die Grünröcke dann in die Schützenhalle ein, wo das Schießen um den von Ortsbürgermeister Heiner Niemann gestifteten Ortspokal und weitere Trophäen entbrannte, die am Abend übergeben wurden.

Vor der Pokalübergabe jedoch proklamierte Storck mit großer Freude und unter dem Beifall vieler Schützen und Schaulustiger das neue Königspaar Peter II. (Düvelmeyer) und Gaby I. (Klenke). Peter II. entstamme einer alten Königsfamilie, schon sein Vater war vor 47 Jahren Regent der Stirpe-Oelinger Schützen gewesen. Zum ersten Adjutanten hatte sich das Königspaar Gerhard Nobbe auserwählt.

Für den neuen Stirpe-Oelinger Schützenpräsidenten Matthias Storck war es im Übrigen die erste Proklamation eines Schützenkönigspaares, die er mit Bravour absolvierte. Den Abschluss bildete die Übergabe verschiedener Auszeichnungen wie des Ortspokals, Roederpokals, der Königsplaketten und des Anke-Schrader-Pokals (Bericht folgt) über die wir noch getrennt berichten werden. Mit dem gemeinsamen großen Königsball klang das Schützenfest 2009 aus.