Vermischtes Mehr Studenten gehen ins Ausland

20.09.2011, 12:02 Uhr

Wiesbaden (dpa/tmn) - Mehr deutsche Studenten gehen für ihr Studium für eine Zeit ins Ausland. Das beliebteste Ziel der Deutschen ist nach wie vor das Nachbarland Österreich.

So haben im Jahr 2009 etwa 115 500 Deutsche an einer ausländischen Hochschule studiert. Das sind 8 Prozent mehr als im Jahr davor, teilte das Statistische Bundesamt mit. Im Vergleich: 1999 gingen nur 49 000 Hochschüler ins Ausland. Das beliebteste Ziel der Deutschen ist nach wie vor Österreich. Dorthin zog es rund jeden fünften Hochschüler (20,5 Prozent). Es folgten die Niederlande (18,0 Prozent) und das Vereinigte Königreich (12,1 Prozent).