Vermischtes Landrat war zu schnell

03.07.2009, 22:00 Uhr

Landrat Hermann Bröring hat ein einmonatiges Fahrverbot erhalten, weil er zweimal innerhalb von zwölf Monaten die erlaubte Geschwindigkeit um mehr als 25 km/h überschritten hatte. Entsprechende Informationen auf der Homepage der Lingener SPD bestätigte der Landrat gestern auf Anfrage unserer Zeitung.

„Ich war zwar in Eile auf dem Weg zur Arbeit. Gleichwohl gelten für mich natürlich die gleichen Regelungen wie für jeden anderen Verkehrsteilnehmer auch. Insoweit ist dies nicht entschuldbar“, sagte Bröring. Das Fahrverbot gelte noch bis Mitte Juli. Weitere Angaben dazu wolle er nicht machen. „Ich finde es allerdings mehr als bedauerlich, dass meine Datenschutz- und Persönlichkeitsrechte in dieser Form durch die Lingener SPD verletzt werden“, erklärte der Landrat. Darüber möge sich jeder sein eigenes Urteil bilden. Wie Polizeisprecher Achim van Remmerden gestern erklärte, erfolgten die beiden Geschwindigkeitsmessungen mithilfe von Laserpistolen. „Weitere Informationen geben wir zu diesem Fall nicht ab“, sagte der Sprecher.