Vermischtes Krise als Korrektiv sehen

07.07.2009, 22:00 Uhr

Die staatliche KfW geht auf Tour, um wirksam für die Konjunkturprogramme der Bundesregierung zu werben. Und der Finanzminister lässt prüfen, ob die Bundesbank direkt an die Unternehmen Kredit vergeben kann.

Es werden also außergewöhnliche Maßnahmen diskutiert, wobei noch nicht einmal klar ist, ob es wirklich eine Kreditklemme gibt. Die Europäische Zentralbank sagt: Nein. Die Statistiken der Bundesbank besagen: fünf Prozent mehr Kreditvergabe bis Mai 2009. Die Wissenschaft sieht nichts von Kreditklemme.

Die Betroffenen melden anderes. Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft erkennt Liquiditätsengpässe wegen fehlender Kredite. Der Maschinenbau beginnt zu klagen. Der Zentralverband des Handwerks weist zumindest auf die dünne Eigenkapitaldecke vieler Handwerker hin.

Die haben die Banken auch. Und wenn sie – eine Lehre aus der Finanzkrise – bei jedem Kredit in der Mithaftung bleiben sollen, brauchen sie mehr Geld, wenn sie mehr Kredit vergeben sollen. Mit nachlässiger Kreditvergabe hatte die Finanzkrise begonnen. Wir müssen lernen, die Krise als Korrektiv zu verstehen: So, wie es war, darf es nicht mehr werden. Auch nicht unter der Anleitung von Staat und Bundesbank.