Vermischtes Klopp setzt auf Perisic - 96 hofft auf Ya Konan

17.09.2011, 07:26 Uhr

Sieben Punkte nach fünf Runden sind für Borussia Dortmund keine meisterliche Bilanz. Der Titelverteidiger muss bei Hannover 96 unbedingt gewinnen, um nicht frühzeitig den Anschluss an die Spitze der Fußball-Bundesliga zu verlieren.

Ivan Perisic, zuletzt Torschütze beim 1:1 gegen den FC Arsenal, soll deshalb in die Startelf rücken. «Dieses Tor hat ihm gutgetan. Das wollen wir nutzen», sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp.

Erneut muss er auf mehrere Leistungsträger verzichten. Sebastian Kehl und Mario Götze sind gesperrt, Sven Bender und Torjäger Lucas Barrios noch nicht fit. Das kann und will der Coach nicht als Ausrede gelten lassen. Der starke Auftritt in der Champions League und die gute Bilanz gegen «96» machen Dortmund Mut. In den drei zurückliegenden Bundesliga-Partien erzielte der BVB jeweils vier Tore gegen die Niedersachsen.

«Da haben wir einiges gutzumachen», sagte 96-Trainer Mirko Slomka. Seine Mannschaft hatte zwei Tage weniger Zeit als Dortmund, um sich von den Europapokal-Strapazen unter der Woche zu erholen. Das 0:0 gegen Standard Lüttich zeigte, dass dem Überraschungsteam der vorigen Saison derzeit die Effektivität beim Abschluss fehlt. Die Fans hoffen, dass bei Torjäger Didier Ya Konan der Knoten platzt. Er soll im Angriff den angeschlagenen Norweger Mohammed Abdellaoue ersetzen, der in dieser Saison mit bislang drei Treffern bester 96-Torschütze ist.