Vermischtes Jury hat die Wahl zwischen sechs Entwürfen

08.07.2009, 22:00 Uhr

Wie groß ist das Interesse am Logo-Wettbewerb fürs Haus Hehwerth in Alt-Lotte? Die Ortsmaketingaktivisten Klara Harhues und Friedhelm Lange wissen es nun: sechs Entwürfe liegen bis jetzt vor.

„Es war für uns als Initiatoren des Wettbewerbs spannend zu sehen, ob sich jemand für das Thema interessiert“, sagt Friedhelm Lange. Fazit: Fünf Kreative reichten bei Lottes Ortsmarketingbeauftragter im Rathaus, Kornelia Lauxtermann, sechs Vorschläge ein für das markante, 151 Jahre alte Fachwerkgebäude. Die Vorgaben waren, dass das Logo ein mehrfarbiges Unikat sein soll mit guter Reproduzierbarkeit in Schwarz-Weiß. Drei Frauen und zwei Männer machten sich an die Arbeit. „Manche Vorschläge sind bis ins Detail ausgestaltet, manche eher als Ideenskizze, die sich weiterzuentwickeln lohnt“, fasst Lange das Ergebnis zusammen.

Mitte August tritt unter Leitung von Bürgermeister Rainer Lammers die Jury zusammen. Sie hat dann die Qual der Wahl, wie das Zweiständerfachwerkhaus in einem Emblem repräsentiert werden soll. Juroren sind Mitglieder der Vereine, die mit ihren Angeboten immer wieder alle Bürger in Lottes Gute Stube einladen. „Wir dürfen gespannt sein, wie es weitergeht“, sagt Friedhelm Lange. Er ist zuversichtlich, dass im August feststehen wird, wie das Logo fürs Haus Hehwerth aussieht.