Vermischtes Herzinfarkt am Steuer eines Lkw

20.07.2009, 21:59 Uhr

Vermutlich infolge eines Herzinfarkts ist am Sonntag gegen 12.30 Uhr ein 58-jähriger Mann mit einem Lkw auf der Landesstraße 53 zwischen Sögel und Lathen-Wahn verunglückt. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Sein zwölfjähriger Enkel, der auf dem Beifahrersitz saß, blieb unverletzt.

Wie die Polizei Sögel mitteilte, war der Lkw nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Etwa 60 Meter fuhr der leere Kühlwagen auf dem angrenzenden Radweg, bis er schließlich am Geländer einer Brücke in Höhe Jägerhof zum Stehen kam. Versuche, den Fahrer wiederzubeleben, scheiterten. Die Polizei sprach von „Glück im Unglück“, dass zum Unfallzeitpunkt keine Radfahrer auf der Straße unterwegs waren.

Die Feuerwehr Sögel war mit 25 Mann und drei Fahrzeugen an der Unfallstelle im Einsatz. Da der Tank des Lkw beschädigt worden war, musste der Treibstoff abgepumpt werden. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in den späten Nachmittag.