Vermischtes Heizungspumpe im Sommer ausschalten

25.07.2012, 11:19 Uhr

Hamburg (dpa/tmn) - Die Heizung läuft nicht - aber die Pumpe? Hausbesitzer sollten im Sommer kontrollieren, ob die Heizungspumpe wirklich ausgeschaltet ist. Ist sie noch, wird Strom verschwendet.

Wird das Warmwasser im Haus nicht über die Zentralheizung erzeugt, sei es sinnvoll, den Heizkessel komplett auszuschalten, empfiehlt die Verbraucherzentrale Hamburg. Andernfalls könnten die zusätzlichen Stromkosten schnell auf 100 bis 200 Euro pro Jahr anwachsen. Ob die Heizungspumpe aus ist, lässt sich am einfachsten herausfinden, indem Hausbesitzer sie anzufassen. Vibriert sie, arbeitet sie noch.