Vermischtes Friedensbotschaft vor dem Reichstag

01.07.2009, 22:00 Uhr

„Vita e Pace“, Leben und Frieden, steht auf der italienischen Stele; die österreichische ist mit einem Zitat des Schriftstellers Stefan Zweig verziert: „Es muss einer den Frieden beginnen, nie einer den Krieg.“ Insgesamt 27 Friedenszeichen mit Motiven jedes der EU-Mitgliedsländer erinnern jetzt in Berlin an die Varusschlacht vor 2000 Jahren.

Ein buntes Bild boten die römischen Feldzeichen nachempfundenen Kunstwerke auf dem Platz vor dem Reichstag, wo sie für 2000 Minuten ausgestellt wurden. „Ein famoser Weg, historische Ereignisse für die Gegenwart zu würdigen“, lobte Bundestagspräsident Norbert Lammert. Es gebe Anlass zur Dankbarkeit, dass in Europa militärische Mittel nicht mehr Gegenstand der Auseinandersetzung seien. 10000 Menschen haben im Rahmen des Jubiläums der Schlacht bunte Stelen auf kreative Weise gestaltet. Die 27 Europa-Friedenszeichen des Osnabrücker Künstlers Volker Johannes Trieb waren bereits im März im Straßburger Europaparlament ausgestellt, um „eine Botschaft des Friedens auszusenden“, so der Osnabrücker Landrat Manfred Hugo.