Vermischtes Eling: Du bist ein Glücksfall für unsere Gemeinde

10.03.2006, 23:00 Uhr

"Du bist als stellvertretender Bürgermeister ein Glücksfall für unsere Gemeinde. Wir haben dir sehr viel zu verdanken."

Mit diesen Worten hat der Bürgermeister der Gemeinde Wietmarschen, Alfons Eling, im Heimathaus Lohne die Verdienste des stellvertretenden Bürgermeisters Heinz Welling (60) aus Anlass seiner 25-jährigen Ratsmitgliedschaft gewürdigt.

'"'Deine ausgleichende Art, auch im Verhältnis der Ortsteile untereinander, hat dazu geführt, dass Du heute überall anerkannt und respektiert wirst. Unser Heinz Welling ist damit Ansporn und Vorbild - gerade auch für jüngere Ratsmitglieder.'"'

Seit dem 12. Februar 1981 gehört der Christdemokrat ununterbrochen dem Gemeinderat Wietmarschen an.

Der Bürgermeister erinnerte daran, dass Welling bereits am 1. November 1981 Mitglied des Verwaltungsausschusses war Fünf Jahre später übernahm er den Fraktionsvorsitz in der damaligen Lohner Wählergemeinschaft.

Nach der Wahl im Jahre 1991 wurde erstmals nach der Gebietsreform im Jahre 1974 eine ortsteilübergreifende CDU-Fraktion gebildet - den Fraktionsvorsitz überließ Welling Burkhard Lühn '"'im Interesse einer guten ortsteilübergreifenden Zusammenarbeit in der neuen Fraktion'"', wie Eling betonte. Dafür wurde Welling 1991 erstmals zum stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Das Amt übt der CDU-Politiker bis zum heutigen Tag aus.

Außerdem gehört er den Aufsichtsräten der Wietmarscher Grundstücks- und Entwicklungs GmbH, der Lohner Festplatz GmbH und der Freizeitsee Wietmarschen GmbH (in dieser GmbH als Vorsitzender) an.

Sichtbares Zeichen des Wirkens von Heinz Welling sei im wahrsten Sinne des Wortes der Bau des Festplatzes und des Sanitärgebäudes auf dem Esch in Lohne. Eling: '"'Es gibt niemanden in Lohne, der so viel Arbeit und so viel Herzblut in dieses Projekt gesteckt hat wie Heinz Welling, der seinerzeit auch Präsident des Schützenvereins war.'"'

Persönlich dankte Eling seinem ehrenamtlichen Stellvertreter für die '"'sehr vertrauensvolle, partnerschaftliche und immer verlässliche Zusammenarbeit'"'.

CDU-Fraktionsvorsitzender Reinhold Hilbers verwies darauf, dass Welling alle Anliegen der Bürger ernst nehme und ein Verfechter der Vereinsinteressen sei. Welling, der auch seit über 15 Jahren stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender ist, arbeite zielstrebig, hat es laut Hilbers aber auch verstanden, Brücken zu bauen.

Welling selbst machte deutlich, dass er sich als hundertprozentiger CDU-Mann sieht. SPD-Fraktionsvorsitzender Hermann Nüsse hatte zuvor festgestellt, dass das Verhältnis der SPD zu Welling nicht immer von inniger Freundschaft geprägt gewesen sei. '"'Wir zollen dir aber Respekt für deinen langjährigen Einsatz. Leni Wübbels (FDP) bedankte sich mit einem plattdeutschen Gedicht.

Die fachlichen und menschlichen Qualitäten von Heinz Welling hoben auch der Verbandsvorsteher des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Niedergrafschaft, Hildebrandt Stegemann, und der Geschäftsführer der Stadtwerke Lingen, Ulrich Boss, hervor. Welling vertritt die Interessen der Gemeinde beim Verband und bei den Stadtwerken.