Vermischtes Ein „schneller Bau“

05.07.2009, 22:00 Uhr

Dass die Feuerwehr nicht nur schnell und schlagkräftig bei der Brandbekämpfung und bei Hilfeleistungen, sondern auch beim Bauen ist, stellte auch die Ortsfeuerwehr Wehrendorf unter Beweis.

Die Grundplatte für den Erweiterungsbau zu einem Versammlungs- und Schulungsraum am Feuerwehrhaus wurde am 16. Juni gegossen. Wenige Tage später begannen Maurer, die Wände hochzuziehen. Am 27. Juni gab es wieder einen Arbeitseinsatz für die Aktiven und die Kameraden der Altersabteilung: Das Bauholz wurde zugeschnitten, gebohrt und verschraubt, und der Ringbalken und die Säulen mussten gegossen werden.

Am Samstag wurde nun der Dachstuhl aufgesetzt, sodass am Nachmittag Richtfest mit den Nachbarn und den Feuerwehrmitgliedern samt Familien gefeiert werden konnte. Ortsbrandmeister Dieter Berkemeyer dankte den Handwerkern für die bisherige Arbeit und besonders den Aktiven und den Kameraden der Altersabteilung für die vielen Stunden erbrachter Eigenleistung.

Nach alter Tradition musste die von den Nachbarn geschmückte Richtkrone erst gesucht werden. Schließlich wurde der in einer Garage versteckte Richtbaum gefunden und von Zimmermann Kurt Siano, selbst Wehrendorfer Feuerwehrmann, zum Rohbau getragen. Von unten aus prüfte Ortsbrandmeister Dieter Berkemeyer die Ausrichtung des Richtbaums. Nun nagelte der Zimmermann den Richtbaum an der Giebelseite fest.