Vermischtes Das Ambiente stimmt

12.07.2009, 22:00 Uhr

Zum ersten Mal machte ein Paar von dem Angebot der Samtgemeinde Fürstenau Gebrauch, nicht nur das ebenfalls renovierte Trauzimmer im Schloss der Stadt, sondern auch eines der beiden Heimathäuser in Bippen oder Berge für eine standesamtliche Trauung zu nutzen.

Jörg Brüwer aus Klein Bokern und Ulrike Diekhoff aus Schwagstorf gaben sich als erstes Paar im frisch renovierten Heimathaus von Bippen das Jawort. „Uns gefällt das Ambiente im ursprünglichen Stil“, sagte die angehende Braut im Vorfeld. Außerdem haben die Paare im Bippener Heimathaus die Möglichkeit, den gemütlichen Raum selber zu dekorieren und zu schmücken. Standesbeamtin Katrin Schulting vollzog die erste Trauung außerhalb des Fürstenauer Schlosses.

Sie freut sich ebenso wie der Standesbeamte Holger Stünkel über diese neuen Möglichkeiten in der Samtgemeinde. „Wir haben rund 100 Hochzeiten im Jahr“, sagt er. Diese können zu den üblichen Öffnungszeiten oder nach vorheriger Anmeldung auch am Wochenende durchgeführt werden, neuerdings eben auch in Bippen und Berge. Dort ist die erste standesamtliche Trauung übrigens erst im November geplant – bis jetzt. Das frisch vermählte Paar wurde nach der Trauung von vielen Freunden vor dem Heimathaus mit einem Rosenspalier und Unmengen von geworfenem Reis begrüßt. Einen extra Blumenstrauß gab es außerdem vom Bippener Gemeinderat, dem Jörg Brüwer angehört.