Vermischtes Bürgerpreis für Verein „Kleine Leute“ aus Andervenne

05.07.2009, 22:00 Uhr

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken haben in diesem Jahr zum dritten Mal mit einem mit 9 000 Euro dotierten „VR-Bürgerpreis Weser-Ems 2009“ alle Vereine und Stiftungen aufgerufen, sich mit Projekten zu bewerben, die einer Verbesserung der kommunalen Lebensqualität dienen. Zu den drei Preisträgern gehört der Förderverein „Kleine Leute“ mit Sitz in Andervenne.

Mit dieser Ausschreibung wurde das Ziel verfolgt, ehrenamtliches Engagement bekannt zu machen und darauf hinzuweisen, dass viele gemeinnützige Projekte nur durch den Einsatz von Menschen und deren hohes Engagement realisiert werden können. Vergeben wurden von der Arbeitsgemeinschaft jetzt bei einer Feierstunde in Bad Zwischenahn drei Preise im Wert von jeweils 3000 Euro, die zweckgebunden für die Projekte der ausgezeichneten Vereine einzusetzen sind.

Eine qualifizierte und unabhängige Jury mit Geschäftsführer Dr. Jens Rütters, Regionalstiftung Jade-Wirtschaftsraum, Bürgermeister Olaf Meinen, Gemeinde Großefehn, Bankdirektor Heiko Ziegemeier, Volksbank Wittlage eG, und Journalistin Katrin Zempel-Bley hatte zuvor die schwierige Aufgabe gelöst, aus über 60 Bewerbungen jeweils einen Preisträger für das Oldenburger Land, die Region Osnabrück/Emsland/Grafschaft Bentheim und Ostfriesland auszuwählen.

Erfolgreich beworben hat sich aus der Region Osnabrück/Emsland/Grafschaft Bentheim der „Förderverein Kleine Leute e. V.“ mit Sitz in Andervenne bei Freren. Grund für die Entscheidung der Jury, die Arbeit des Vereins zu prämieren, war die gelungene Umsetzung einer Elterninitiative gemeinsam mit Erzieherinnen und Lehrerinnen der Kindergarten- und Grundschulkinder in Andervenne.

Die Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Grundschule besteht schon seit einigen Jahren und ist zunehmend intensiver geworden. In regelmäßigen Abständen finden gemeinsame Projekte statt, in denen Kinder in altersgemischten Gruppen zusammen spielen und gestalten. Die Erzieherinnen und Lehrerinnen arbeiten speziell im Bereich der Eingliederung der Erstklässler besonders eng zusammen. Der Förderverein hat es sich zum Ziel gesetzt, die Erziehungs- und Bildungsarbeit sowie pädagogische Projekte beider Einrichtungen finanziell zu unterstützen.

Im Rahmen der Feierstunde wurden die drei Preisträger – für das Oldenburger Land die Dorfgemeinschaft Böen und die Region Ostfriesland der Förderverein der Grundschule und Kindergarten Uplengen-Hollen – von dem Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser-Ems, Harald Lesch, mit Urkunden und den Geldpreisen ausgezeichnet.

„Wir waren sehr beeindruckt von dem großen ehrenamtlichen Engagement in diesen drei Vereinen, die mit beispielhaften Projekten aktive Verantwortung für das soziale Leben und speziell im Bereich der Jugendarbeit vor Ort übernommen haben“, betonte Lesch anlässlich der Übergabe der VR-Bürgerpreise an die Vertreter der Vereine.