Vermischtes Brasilianische Erfahrung durch Sidney Santos de Brito

21.07.2009, 22:00 Uhr

Der Brasilianer ist sicherlich einer der bekanntesten Neuzugänge bei den Sportfreunden. Der 29-jährige verfügt über reichlich Erfahrung und ist zudem auch noch im besten Fußballeralter.

Sidney spielt auf der linken Verteidigerposition, ist ein klassischer Linksfuß und 1,78 Meter groß. Wie alle Brasilianer ist er technisch versiert, was dem Team von Maik Walpurgis sehr zugutekommen dürfte. Im Jahr 2001 kam er vom niederländischen Spitzenklub PSV Eindhoven nach Deutschland. Der Osnabrücker Manager Lothar Gans verpflichtete ihn für den VfL, wo er insgesamt drei Jahre lang spielte und zum Publikumsliebling wurde. Nach dem Abstieg der Lilaweißen aus der 2. Bundesliga heuerte er 2004 beim damaligen Zweitligisten Rot-Weiß Essen an. Danach führte ihn im Jahr 2005 sein Weg zum FC Energie Cottbus, mit dem er auf Anhieb in die Erste Liga aufstieg. Nach weiteren zwei Jahren wechselte er in die Zweitligaelf der Offenbacher Kickers, die sich dann allerdings nach einem eigenmächtig verlängerten Brasilien-Urlaub Sidneys im Januar 2008 von ihm trennten. Zuletzt spielte er bei der SpVgg. Olpe in der Westfalenliga. „Er spielt in meiner Mannschaft eine ganz wesentliche Rolle, und bislang hat er sich hier sehr gut eingefügt“, lobt ihn sein Trainer Maik Walpurgis. Seine Erfahrung dürfte der jungen Mannschaft somit gut zu Gesicht stehen.