Vermischtes Attraktion zum Hafenfest ist eingetroffen

03.07.2009, 22:00 Uhr

Ganz begeistert von ihrem ersten Rudererlebnis seit „romantischen Zeiten“ stieg Bürgermeisterin Liesel Höltermann gestern aus der „Victoria“. Der Nachbau eines römischen Kriegsschiffs hatte da gerade seine Jungfernfahrt auf dem Mittellandkanal absolviert (siehe auch die Seite Osnabrücker Land).

Die „Victoria“ ist die Attraktion beim Bramscher Hafenfest heute ab 16 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Und das Hafenfest wiederum ist der Bramscher Beitrag zum Gedenkjahr 2000 Jahre Varusschlacht, meinte die Bürgermeisterin. „Das ist so richtig etwas für die heimische Bevölkerung“, wirbt sie für das Fest, das als echtes Gemeinschaftswerk vieler Beteiligter ein „besonderes Highlight“ zum Varusjahr aus Bramscher Sicht werden könne.

Musik, die „Varusschauen“ am Sonntag um 15.30 Uhr und Darbietungen verschiedener Vereine und Organisationen sollen für Hochbetrieb in Eilers Hafen sorgen. Wer sich bis jetzt noch nicht zur Ruderpartie auf der „Victoria“ angemeldet hat, wird das Kriegsschiff am Wochenende auch nur vom Ufer bestaunen können: Alle Fahrten am Wochenende sind ausgebucht. Aber ab Dienstag macht die „Victoria“ ja mit einer Unterbrechung bis zum 20. August in Kalkriese am Anleger Alt Barenau Station.