Vermischtes Aschendorf hofft auf Kirmessieg

Von Tobias Ahrens | 08.09.2011, 14:53 Uhr

Nach dem 3:1-Erfolg in Emsbüren und Tabellenplatz sechs scheint die Aufstiegself vom TuS Aschendorf voll im Fahrplan. Im Bezirksligaduell gegen den Türkischen Verein Nordhorn am heutigen Freitag um 20 Uhr erwartet Trainer Berthold Hubelitz eine offene Partie.

„Wir haben durchaus Respekt vor der Mannschaft, wollen aber weiterhin unser Spiel gestalten“, sagt der TuS-Coach. Nach seiner Einschätzung muss der Liganeuling aus Nordhorn einfach einen schwachen Saisonstart erwischt haben. Heute erwartet er deshalb viel Zug auf das Tor seiner Elf. Angst habe er dennoch nur vor dem Wetter, der Platz sei bereits in einem grenzwertigen Zustand. Die Mannschaft sollte jedenfalls besonders motiviert sein, meint Hubelitz. Schließlich wartet nach dem Abpfiff bereits die Kirmes, auf der man als Sieger auftreten will.