Urteil erst Ende Februar? Frei.Wild gegen Stahlgewitter: Entscheidung vertagt

Von Dirk Fisser | 23.01.2015, 15:08 Uhr

Das Landgericht Hamburg hat im Plagiats-Streit zwischen einem Neonazi aus Lingen und der Band Frei.Wild vertagt. Das teilte eine Gerichtssprecherin am Freitag mit.

Es bestünde noch Beratungsbedarf. Nun soll Ende Februar ein Urteil darüber gesprochen haben, ob die Band aus Südtirol ein Gitarren-Riff bei der emsländischen Nazi-Band Stahlgewitter geklaut haben. Bereits seit 2011 ist das Verfahren in Hamburg anhängig.

Hintergründe dazu auf www.noz.de.