Urheber der Aktion unbekannt Papstkritische Plakate in Rom aufgetaucht

05.02.2017, 11:58 Uhr

In Rom sind am Samstag Dutzende papstkritische Plakate aufgetaucht.

Auf ihnen ist ein Foto zu sehen, das Franziskus mit einem verärgerten und griesgrämigen Gesichtsausdruck zeigt. Unter dem Bild steht: „Franziskus, du hast Kongregationen unter kommissarische Leitung gestellt, Priester entlassen, den Malteserorden und die Franziskaner der Immakulata enthauptet, Kardinäle ignoriert, aber wo bleibt deine Barmherzigkeit?“ Laut der Online-Ausgabe der römischen Tageszeitung „Il Messaggero“ sollen die Plakate über die gesamte Stadt verteilt sein.

Die Urheber der Aktion blieben zunächst unbekannt. Beobachter vermuten dahinter konservative kirchliche Kreise. Der Text des Plakats spielt offensichtlich auf Vorgänge an, die in diesen Kreisen zu Kritik am Papst geführt hatten; etwa den Brief von vier Kardinälen an den Papst, die Zweifel an seinem Schreiben „Amoris laetitia“ äußerten und keine Antwort erhielten.

Es ist das erste Mal seit dem Amtsantritt von Franziskus im März 2013, dass solche Plakate in Rom auftauchen. 2014 sorgte ein Graffiti in der Nähe des Vatikan für Aufsehen, das den Papst in Superman-Pose zeigte.