Wegen Corona-Krise CDU-Chefin weist Parteikollegen in die Schranken: "Hände weg vom Mindestlohn"

Von dpa | 26.05.2020, 14:11 Uhr

Aufgrund der Corona-Krise fordern Unionspolitiker Maßnahmen zur Stabilisierung der Wirtschaft. Entweder solle man den Mindestlohn absenken oder für das Jahr 2021 auf eine Erhöhung verzichten. CDU-Chefin weist diese Forderungen zurück.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden