Nach Transgender-Debatte um J.K. Rowling "Harry Potter"-Autorin verteidigt sich und berichtet von häuslicher Gewalt

Von Ankea Janßen | 11.06.2020, 14:40 Uhr

Die britische Autorin J.K. Rowling ist wegen ihrer Äußerungen über transgender Menschen erneut in die Kritik geraten. In einem Essay verteidigt sie jetzt ihre Ansichten und berichtet von häuslicher Gewalt und sexuellen Übergriffen.

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.