Tote Schafe in Müllsäcken Spaziergängerin macht Gruselfund in Sachsen

Von dpa | 17.04.2020, 17:17 Uhr

In Sachsen hat eine Spaziergängerin einen gruseligen Fund im Wald gemacht. Tote Schafe und Lämmer wurden dort in blauen Müllsäcken entsorgt.

An einem ehemaligen Steinbruch im sächsischen Grimma sind 28 Müllsäcke mit toten Schafen und Lämmern entdeckt worden. Eine 51 Jahre alte Frau habe die Kadaver am Donnerstag bei einem Spaziergang gefunden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Bisher lasse sich nicht nachvollziehen, woher die Tiere stammten oder wem sie gehörten, weil die Erkennungsmarken entfernt worden seien.

Tote Schafe in Müllsäcken: Ermittlungen eingeleitet

Im Raum stehe, ob es sich bei der illegalen Entsorgung der Kadaver auch um eine gewerbliche Entsorgung gehandelt haben könnte. Es seien Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen worden.

Lesen Sie auch: