Prozess hat begonnen Tod einer Vierjährigen: Mutter bestreitet, Tochter verbrüht zu haben

Von dpa | 06.03.2023, 16:05 Uhr

Im Prozess um den Tod einer Vierjährigen hat die angeklagte Mutter vor dem Landgericht Verden eine Tötungsabsicht bestritten. Die 25-jährige soll ihre Tochter unter eine heiße Dusche gestellt haben. Das Kind starb später an starken Verbrühungen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf NOZ.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche