Halbfinale der Rateshow "The Masked Singer": Dieser Star ist der Panther

Von Viktoria Meinholz | 26.07.2019, 07:53 Uhr

Fünf maskierte Promis sind in das Finale von "The Masked Singer" eingezogen. Für den Panther reichte es nicht, er wurde enttarnt.

Das Halbfinale von "The Masked Singer" konnte Moderator Matthias Opdenhövel gleich mit einer guten Nachricht für alle Fans beginnen: Es wird eine zweite Staffel der Gesangsshow geben. Die Quoten geben der Idee von verkleideten Promis, die an ihrem Gesang erkannt werden müssen, recht: Mehr als drei Millionen Zuschauer sahen die Sendung in der vergangenen Woche. Außerdem werden es von Woche zu Woche mehr – das gelingt im deutschen TV so gut wie nie.

Weiterlesen: Doch nicht David Hasselhoff: Dieser Star ist das Eichhörnchen

Am heißesten Tag des Jahres hatte Pro Sieben besondere Vorkehrungen getroffen: "Die Kostüme wiegen bis zu 25 Kilogramm, und unter den Masken wird es schnell warm", erläuterte der Sender am Donnerstag. "Deshalb gibt es auf dem Produktionsgelände in Köln einen eigenen Kühlraum, mit einer Temperatur von etwa 5 bis 8 Grad." Da konnte man glatt neidisch werden.

Erfolg für die Jury

Auch das Halbfinale lud wieder zum Raten ein: Wer steckt unter den Kostümen von Engel, Monster, Panther, Grashüpfer, Kudu und Astronaut? Für den Panther reichte es am Donnerstag nicht, er schied kurz vor dem Finale aus und wurde enttarnt.

Martina Hill, Stefanie Hertel und Carolin Kebekus waren bei den Tipps der Fans ganz vorne. Die Jury im Studio tippte auf Stefanie Hertel. Der Schlagerstar lag schon länger bei vielen Votings vorne – und tatsächlich steckte die 40-Jährige unter dem Kostüm.

"Es gibt immer noch Menschen da draußen, die mich etwas falsch einschätzen. Ich glaube, das war eine ganz gute Gelegenheit, da mal was zu zeigen", erklärte die Musikerin. In den Shows zuvor hatte Hertel im hautengen Kostüm etwa "Highway To Hell" von AC/DC, "Sucker" von den Jonas Brothers oder "Memory" von Barbra Streisand gesungen.

Stefanie Hertel feiert ihren 40. Geburtstag

Die Künstlerin ("Über jedes Bacherl geht a Brückerl") zeigt sich bereits seit längerer Zeit vielseitig und ist derzeit mit ihrer DirndlRockBand unterwegs. "Momentan fühle ich mich total wohl und gehe die Dinge an, die mir Spaß und Freude machen", sagte die aus Sachsen stammende und in Bayern lebende Hertel der Deutschen Presse-Agentur zu ihrem 40. Geburtstag.

Im Finale am 1. August werden auch die restlichen fünf Prominenten enttarnt. Auf der Homepage der Show können alle Fans mitraten. Bislang wissen laut Pro Sieben nur acht Mitarbeiter, wer sich hinter den Masken verbirgt. Auch hinter der Bühne tragen die Kandidaten Masken und wie Model Marcus Schenkenberg verriet, der in der vergangenen Woche demaskiert wurde, wusste selbst seine Familie nicht, dass er teilnimmt: "Am schwierigsten war es, meine Mutter anzulügen."