Jahrestag der blutigen Proteste Zwei Jahre später: Tourguides dürfen Sturm des Kapitols nicht ansprechen

Von Patrick Kern | 06.01.2023, 13:10 Uhr

Vor zwei Jahren stürmten hunderte Menschen das Kapitol in Washington, mit dem Versuch, die Bestätigung des neuen US-Präsidenten zu verhindern. Doch bei den heutigen Besucherführungen findet das Ereignis bewusst keine Erwähnung.

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.