Schäden an Bremsen und Lenkung Bus mit fehlendem Rad vor Fahrt nach Weißrussland gestoppt

Von dpa | 25.02.2015, 17:48 Uhr

Ein fehlendes Rad und Schäden an Bremsen, Lenkung und Beleuchtung - 13 Reisende wären um ein Haar mit einem fast schrottreifen Bus von Berlin nach Weißrussland gefahren.

Der 24 Jahre alte Busfahrer stand schon mit laufendem Motor abfahrbereit am zentralen Omnibusbahnhof, wie die Berliner Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein Mitarbeiter des Bahnhofs bemerkte aber das Fehlen des Rades an der Hinterachse und rief die Polizei, die das Fahrzeug in letzter Minute aus dem Verkehr zog.

Der Fahrer habe freimütig berichtet, dass die Radaufhängung an einer der beiden Hinterachsen bereits auf dem Weg nach Berlin gebrochen sei - und er sie deshalb mit Gurten und Bändern festgebunden habe, hieß es in der Polizeimitteilung. Bei der Kontrolle habe sich auch herausgestellt, dass die Frontscheibe gerissen und die Scheibenwischer defekt gewesen seien. Die Reisenden mussten aussteigen und sich andere Mitfahrgelegenheiten suchen.