Wagner-Festspiele Regisseur entwarf Konzept für „Tristan“ in vier Wochen

Von dpa | 05.03.2022, 11:38 Uhr

Seit zwei Jahren wartet die Opernwelt auf den neuen „Ring des Nibelungen“ in Bayreuth - jetzt bekommt sie sogar noch einen „Tristan“ obendrauf. Regisseur Roland Schwab erzählt von der Hauruck-Aktion.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden