Adrenalin-Kick in Pandemiezeiten Rettung der Volksfeste? Das steckt hinter Pop-up-Freizeitparks

Von Maximilian Matthies | 22.06.2020, 15:57 Uhr

Berlin/Düsseldorf/Dortmund. Keine Kirmes, keine Volksfeste: Der Corona-Sommer lässt Schausteller leiden. Eine "Notlösung" sind Pop-up-Freizeitparks. Was dahinter steckt – und Besucher beachten müssen.

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.