„Nur nachts hart“ Bockrath: 28:38 Stunden im Einsatz

Von Sportredaktion | 25.06.2013, 18:41 Uhr

7,6 Kilometer Schwimmen, 360 Kilometer Radfahren, 84,4 Kilometer Laufen – jede Distanz allein ist eine enorme Herausforderung, noch mehr alle drei in Folge, was angesagt war beim Double Ironman für den Osnabrücker Frank Bockrath in

Und die er durchstand in 28:38,58 Stunden. „Hart war nur die Zeit zwischen 23 und 4 Uhr“, offenbarte der 45-Jährige, der bereits achtmal den Ironman auf Langdistanz absolviert hat. Und das mit Trainingsaufwand von etwa 30 Stunden pro Woche ein Jahr lang, geleistet in etwa 180 Kilometer Schwimmen, 8200 Kilometer Radfahren und 2300 Kilometer Laufen. Etwa 16000 Kalorien verbraucht Bockrath während eines Rennens, was ihn nicht davon abhält, nur sechs Wochen nach Emsdetten den „Ostseeman“ anzugehen.