Mehr als 1400 getötete Tiere Nach Schockfotos: Regierung auf Färöer-Inseln prüft Delfin-Jagd

Von dpa | 17.09.2021, 00:12 Uhr

Es waren verstörende Bilder, die weltweit für Empörung sorgten: Weit über 1000 getötete Delfine lagen an einem Strand der Färöer-Inseln. Nun reagiert die Regierung und überprüft die Delfin-Jagd.

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.