Fund von Kinderpornografie "War einfach neugierig": Polizist gesteht mehrfachen Missbrauch an Jungen

Von dpa | 15.06.2020, 19:34 Uhr

Ein Polizist aus München hat den dutzendfachen sexuellen Missbrauch an Jungen gestanden. Er sei schlichtweg neugierig gewesen. Er begründete seine Taten mit der Neugier eines Kindes, das "an Weihnachten durchs Schlüsselloch" schauen würde.

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.