Gruppe „Letzte Generation“ Klimaaktivisten kleben sich in Frankfurt und Dresden an Kunstgemälden fest

Von Jakob Patzke | 24.08.2022, 17:00 Uhr 6 Leserkommentare

Normalerweise sind die Klimaaktivisten von der „Letzten Generation“ dafür bekannt, ihre Hände auf Straßen festzukleben. Nun haben sich in der Dresdener Gemäldegalerie und im Frankfurter Städel Museum Mitglieder an Bilder geklebt, um gegen die Klimapolitik zu protestieren.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat