DKSB-Präsident im Interview Heinz Hilgers: Fehleinschätzungen von Münster wären vermeidbar gewesen

Von Kim Patrick von Harling | 10.06.2020, 03:00 Uhr

Der Missbrauchsfall im westfälischen Münster, wo ein Pädophilen-Netzwerk aufgedeckt werden konnte, sorgt für große Bestürzung in Deutschland. Die schrecklichen Taten wären laut Heinz Hilgers vermeidbar gewesen – der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes fordert im Interview eine nachhaltige Sensibilisierungskampagne gegen sexuellen Kindesmissbrauch.

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.