Überweisung von GEZ-Gebühren Rundfunkbeitrag: Dieses wichtige Detail ändert sich bei der Bezahlung

Von dpa | 29.04.2022, 11:11 Uhr | Update am 18.05.2022

Der Rundfunkbeitrag wird üblicherweise vom Girokonto abgebucht oder überwiesen. Ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts macht dem Beitragsservice nun aber neue Vorgaben.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden