Teenager in Königshäusern Ganz schön groß geworden: Die Sprösslinge der Royals

Von Lorena Dreusicke | 06.05.2019, 18:30 Uhr

Eben wurden sie noch eingeschult, meint man, doch in mehreren europäischen Königshäusern leben mittlerweile Teenager. Um welche Prinzen und Prinzessinnen es sich dabei handelt, zeigen wir Ihnen hier.

Der jüngste Nachwuchs in den europäischen Königshäusern ist "Baby Sussex" von Prinz Harry und Herzogin Meghan. Die Royal Babys der vergangenen Jahre werden immer älter – was wurde aus ihnen?

Die niederländische Königsfamilie

Drei Mädchen gehören zum Koninklijkhuis:

Mittlerweile sind Amalia (15), Alexia (13) und Ariane (12) zu jungen Frauen herangewachsen.

Ariane wird demnächst, wie ihre älteren Schwestern das Gymnasium besuchen, teilte das Königshaus mit.

Die spanische Königsfamilie

König Felipe und Königin Letizia von Spanien haben zwei Töchter: Kronprinzessin Leonor (13) und Prinzessin Sofia (11).

Nur anderthalb Jahre Altersunterschied trennen die beiden Mädchen. Leonor wird voraussichtlich die erste Königin Spaniens seit 1868.

Die dänische Königsfamilie

Kronprinz Frederik und Prinzessin Mary haben vier Kinder: Prinz Christian (13), Prinzessin Isabella (wird am Sonntag 12) und die Zwillinge Prinz Vincent und Prinzessin Josephine (beide 8).

Fünf Jahre später, beim 79. Geburtstag von Königin Margarethe stand die Familie wieder auf dem Balkon in Aarhus:

Auch Prinzessin Isabella erreicht bald das Teenageralter.

Die Zwillinge sind nun acht Jahre alt, Josephine ist dabei 26 Minuten jünger.

Die norwegische Königsfamilie

Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit haben drei Kinder: Mette-Marits Sohn Marius Borg Høiby (22) gehört offiziell nicht zum Königshaus, dafür Prinzessin Ingrid Alexandra (15) und Prinz Sverre Magnus (13).

Mittlerweile sind sowohl die Thronfolgerin Ingrid Alexandra als auch ihr Bruder Sverre Magnus Teenager:

Die belgische Königsfamilie

Königin Mathilde und König Philippe von Belgien haben vier Kinder:

Tschüss große Schwester: Kronprinzessin Elisabeth (17) kurz vor ihrer Abreise im vergangenen Sommer zum UWC Atlantic College in Großbritannien. Prinz Gabriel (15), Prinz Emmanuel (13) und Eléonore (11) knuddeln sie zum Abschied.

Die royalen Familien in Großbritannien, Schweden und Monaco haben erst vor wenigen Jahren Nachwuchs bekommen.

Die britische Königsfamilie

Das bislang letzte Familienfoto der jüngsten Generation der britischen Royals veröffentlichte der Kensington Palast im Dezember: Darauf zu sehen sind Herzogin Kate und Prinz William mit Prinz George (5 Jahre), Prinzessin Charlotte (3) und Prinz Louis (am kommenden Dienstag ein Jahr alt).

Die schwedische Königsfamilie

Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel haben zwei Kinder: Prinzessin Estelle (7) und Prinz Oscar (3). Hier sind sie beim Luciafest im vergangenen Dezember zu sehen:

Victorias Bruder Prinz Carl Philip und seine Frau Prinzessin Sofia haben zwei Söhne: Alexander (3)...

...und Gabriel (1,5).

Victorias Schwester Prinzessin Madeleine und ihr Mann Christopher O'Neill haben drei Kinder: Prinzessin Leonore (5)...

...Prinz Nicolas (3)...

...und Prinzessin Adrienne (1).

Die monegassische Königsfamilie

Fürst Albert und Fürstin Charlène haben Zwillinge: Erbprinz Jacques und die etwas ältere Prinzessin Gabriella. Mittlerweile sind sie schon vier Jahre alt und gehen in die Vorschule: