Fitschen Elfter – Kulgemeyer zufrieden – OTB-Quintett gesprengt „Viele Täler durchschritten“

16.09.2011, 18:21 Uhr

Ganz im Zeichen drückender Schwüle standen die deutschen Meisterschaften im Straßenlauf in Oelde, denn bei hoher Luftfeuchtigkeit mussten viele Teilnehmer vorzeitig aussteigen und aufgeben. Einige von ihnen wurden sogar medizinisch versorgt.

Gar nicht von der Schwüle beeindruckt schien Christin Kulgemeyer (TV GMHütte), die auf dem guten 30. Platz nach 38:43 Minuten das Ziel erreichte. Knapp vor der GMHütterin lief die in Dissen wohnende Ilona Pfeiffer, mehrfache OTB-Silvesterlauf-Siegerin, knapp dahinter die frühere Osnabrückerin Petra Stöckmann.

Bei den Männern wurde das OTB-Quintett gesprengt, denn Dustin Karsch, Sebastian Franke und Christian Behrend stiegen vorzeitig aus. Dagegen kämpften sich Marius Hüpel und Philipp Lauenstein durch. Komplett will das Quintett am 1. Oktober beim Herringhauser Straßenlauf einen neuen Versuch über zehn Kilometer starten.

Gar nicht zufrieden war der Ex-OTBer Jan Fitschen als Elfter, gab sich ziemlich „angefressen“ und versicherte: „Ich habe in meiner Laufbahn schon viele Täler durchschritten. Auch da werde ich durchkommen.“ Am 30. Oktober geht es in Frankfurt um die Olympia-Qualifikation im Marathon.