Literatur Fallada-Haus in Brandenburg wird zum Museum

Von dpa | 27.04.2022, 12:47 Uhr

Der Schriftsteller Hans Fallada lebte Anfang der 1930er Jahre in Neuenhagen bei Berlin. In einem Reihenhäuschen schrieb er „Kleiner Mann, was nun“ - der Roman wurde zum Welterfolg.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden