Panorama Erkenntnisse zur „Mumbai Maersk“-Havarie: Fehleinschätzung

Von dpa | 22.02.2022, 07:41 Uhr

Das Containerschiff „Mumbai Maersk“ ist nach ersten Erkenntnissen wegen einer Fehleinschätzung bei Navigieren havariert. Das teilte die Wasserschutzpolizei am Dienstagmorgen im niedersächsischen Oldenburg mit. Der Containerriese hatte sich Anfang Februar im flachen Wasser gut sechs Kilometer nördlich der ostfriesischen Insel Wangerooge festgefahren.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden