Nach über 25 Jahren Isolation „Genozid abgeschlossen“: Einsamster Mensch der Welt in Brasilien gestorben

Von Florian Görres | 30.08.2022, 18:59 Uhr

Über 25 Jahre lebte ein indigener Mann in Brasilien in völliger Isolation. Sämtliche Kontaktversuche lehnte er entschieden ab. Jetzt wurde seine Leiche gefunden.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat