Fjenn okay, Kerli nicht Diese kuriosen Namenswünsche haben die Standesämter 2020 gelten lassen

Von Lorena Dreusicke | 17.12.2020, 15:04 Uhr

Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat sich die Trends bei den Vornamen in Deutschland aus diesem Jahr angesehen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden