Aufmerksamer 94-Jähriger Das war knapp: Millionengewinn landet fast im Müll

Von dpa und Kim Patrick von Harling | 03.08.2019, 16:27 Uhr

Es hatte nicht viel gefehlt, und ein Lotteriegewinn in Höhe von über 6 Millionen US-Dollar wäre fast im Papierkorb gelandet. Doch der aufmerksame Rentner (94) prüfte noch einmal die Zahlen.

Der Millionengewinn eines 94-Jährigen aus dem US-Staat Oregon ist beinahe im Papierkorb gelandet. Die Enkelin des Mannes habe beim Überprüfen der Zahlen irrtümlich bei der falschen Lotterie-Gesellschaft nachgesehen, berichtete der Sender CNN am Freitagabend (Ortszeit). Statt bei Megabucks habe sie die Zahlen bei Mega Millions verglichen. Der 94-Jährige aber prüfte die Zahlen vor dem Wegwerfen des Scheins noch einmal, diesmal bei der richtigen Lottogesellschaft. "Gut, dass ich es getan habe", wurde der glückliche Gewinner von 6,6 Millionen Dollar (5,8 Mio Euro) zitiert.

Der vergessene Geburtstag als Glücksfall

Ein ähnlich skurriler Fall hatte sich zuvor in Michigan ereignet. Antoinette Ousley hatte für ihre Lotto-Zahlen stets eine Kombination aus dem Alter und den Geburtstagen ihrer Kinder benutzt – eigentlich. Nachdem eines ihrer Kinder Geburtstag hatte, vergaß Ousley, ihre Zahlen zu aktualisieren. "Einer von ihnen hatte gerade Geburtstag und ich hatte vergessen, bei den Zahlen die 19 gegen die 20 zu tauschen. Aber am Ende hat sich das gelohnt", berichtete die glückliche Gewinnerin von insgesamt 156.090 US-Dollar.