Brände und Flaschenwürfe Polizisten teils "massiv" angegriffen: Besetztes Haus "Liebig 34" ist nun geräumt

Von dpa | 09.10.2020, 13:45 Uhr

Die Räumung des Hauses "Liebig 34" in Berlin hatte kurz nach 7 Uhr unter dem Protest Hunderter begonnen. Einsatzkräfte verschafften sich mit Brecheisen und Kettensäge Zutritt zu dem verbarrikadierten Gebäude.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden