Recherchen der „Financial Times“ Bericht: Springer-Chef soll im „Fall Reichelt“ Gegenuntersuchungen angeregt haben

Von Carl Lando Derouaux und dpa | 09.02.2022, 18:30 Uhr

In der Aufarbeitung des Skandals um Ex-“Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt sorgt ein neuer Bericht für Furore: Die „Financial Times“ erhebt Vorwürfe, die den Vorstand des Springer-Konzerns schwer belasten könnten. Der Verlag spricht von Irreführung.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden