Bei Niedersachsenmeisterschaft Zweimal Bronze für emsländische Mehrkämpfer

Von Carsten Nitze | 25.06.2013, 14:57 Uhr

Mit zwei Bronzemedaillen im Gepäck traten die emsländische Leichtathleten die Heimreise von den Mehrkampf-Niedersachsenmeisterschaften der U16 in Stuhr-Moordeich an.

Bereits am ersten Wettkampftag gewannen Lara Heitker, Jennifer Sievers, Hilke Ahlers, Pamela Kuduk und Insa Brand von der LG Emstal Dörpen den Bronzerang in der U-16-Vierkampf-Teamwertung. Am zweiten Tag glänzte vor allem Lara Heitker im Dörpener Team und sicherte sich mit 3467 Punkten Einzel-Bronze im Siebenkampf der W15. Am Ende trennten die Hürden-Niedersachsenmeisterin nur 97 Punkte vom Vizetitel ihrer Altersklasse.

Pech hatten indes die Mehrkämpferinnen des SV Sparta Werlte in der Addition der besten Leistungen aus 100-Meter-Sprint, 80-Meter-Hürdensprint, 800-Meter-Mittelstrecke sowie Speerwurf, Kugelstoß, Weit- und Hochsprung. Mit der verletzungsbedingten Aufgabe von Johanna Wigbers platzten die Medaillenträume der Spartanerinnen in der Siebenkampf-Teamwertung. Am Ende wurden Judith Kamlage mit 3383 Punkten Siebte der W15; Maria Brinkmann erreichte mit 3133 Punkten den zehnten Platz der W14.

Auch die Mehrkämpferinnen des VfL Lingen legten ihren Fokus von Beginn an auf die Teamentscheidungen im Vier- und Siebenkampf. Die beste Platzierung gelang dabei dem VfL-Trio Marlene Santel, Elisa Krüßel und Marie Weeme mit dem fünften Rang im Team-Siebenkampf der U 16.

Nach der kurzfristigen Absage der Jungen von Sparta Werlte, verblieb Lukas Piechatzek als einziger Emsländer bei den Wettbewerben der männlichen Jugend. Allerdings war Piechatzek unzufrieden mit seiner Vierkampf-Premiere, konnte er doch zu keiner Zeit die guten Trainingsleistungen abrufen und musste sich am Ende mit dem achten Platz der M15 zufrieden geben.