Panorama Bahnverkehr am Abend im Großraum Hannover noch gestört

Von dpa | 21.02.2022, 20:25 Uhr

Nach drei Winterstürmen in Folge hat es auch noch am Montagabend Störungen im Bahnverkehr im Großraum Hannover gegeben. Über Hannover fahrende Fernzüge hatten Verspätungen, sagte eine Bahnsprecherin. „Das hängt mit den Oberleitungsschäden zusammen“, erklärte sie. Bis Montagnachmittag seien Züge von Hamburg nach Hannover noch über Bremen umgeleitet worden. Bei Wunstorf auf der Strecke zwischen Bremen und Hannover habe es einen Oberleitungsschaden gegeben. Dieser werde noch bis in die Abendstunden andauern. Zugleich sei die Strecke zwischen Lüneburg und Uelzen wegen der Sturmschäden nur eingleisig befahrbar. „Wir bitten Fernreisende vor Fahrtantritt, sich über die elektronischen Fahrplanmedien zu informieren“, sagte sie.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden